Petra Weimer

Schauspielerin Regisseurin
Kuratorin
Dozentin

Die Theatermacherin Petra Weimer lebt in Stuttgart. Sie debütierte am Schauspiel Frankfurt unter der Regie von Benjamin Korn als "Fräulein Julie". Ausgebildet wurde sie an der Hochschule der Künste in Berlin in den achtziger Jahren. Als Schauspielerin, Regisseurin und Kuratorin pendelt sie zwischen der künstlerischen Arbeit als Real-Boulevard Performerin, im deutsch-französischen Kontext, als lebendige Geschichtsforscherin und im multi-medialen Musiktheater als Regisseurin. "She likes pretty crazy stuff".

Wichtige Stationen ihrer Laufbahn:

Schauspiel Frankfurt, Staatstheater Nürnberg, Staatstheater Karlsruhe, Schauspiel Bonn. 10 Jahre eigenes Theaterkollektiv Healing Theatre in Köln und Top Dogs im Theater im Bauturm. 13 Jahre Theater Rampe in Stuttgart, inklusive sechs Jahre 6 and the City auf dem Fernsehturm. Musiktheater in Köln, Amsterdam, Stuttgart, Wien. 100 Vorstellungen des Solos Welche Droge passt zu mir? Die deutsch-französische Koproduktion Marthe & Mathilde mit der Compagnie Le Talon Rouge aus Strasbourg und Ausstellungen im öffentlichen Raum mit INTER KULTUR FOTO ART. Dozentin für Schauspiel an der Akademie für Kommunikation in Stuttgart.

Steckbrief

Berufsgruppe
Schauspiel
Spielalter
48 - 58 Jahre
Größe
170 cm
Wohnort
Stuttgart
Unterkunft
Berlin / Potsdam | Frankfurt/Main / Rhein-Main | Hamburg | Köln | München | Wien | Zürich
Sprache(n)
Deutsch | Englisch (fließend) | Französisch (fließend)
Dialekte/Akzente
D - Rheinisch
Stimmlage
Sopran
Gesang
Chanson
Tanz
Jazz | Standard
Sport
Reiten | Tennis
Führerschein
B - PKW
Haarfarbe
braun/brünett
Augenfarbe
blau-grün
Staatsangehörigkeit
deutsch
���©Janine Guldener ���©Katarina Ivanisevic ���©Cordula Treml
Download Pressemappe

Aktuell - 2021 / 2022

und wenn sie nicht gestorben ist ... LA SCHNEIDER

Doku-fiktion zum 40. Todestag der deutsch-französischen Ikone Romy Schneider

Koproduktion mit Theater La Lune, Weinhandlung Kreis, Theater Oliv, Premiere im Rahmen der Französischen Wochen Stuttgart

Text Boris Ben Siegel / Von und mit Boris Ben Siegel und Petra Weimer / Design Konzept Roxana NG Kreis / Regieassistenz Valentina Sadiku

Premiere am 24.03.2022 im Theater La Lune Stuttgart
Weitere Vorstellungen in Stuttgart
08.04. und 15.06.2022 in der Weinhandlung Kreis
28.04. und 20.05.2022 im Theater La Lune
31.05. im Institut Français
29.04. /30.04. / 13.05.2022 im Theater Oliv Mannheim

Tribal entdeckt die Welt von Oskar Schlemmer

Spielerische Einführung ins Triadische Ballett für Kinder und Erwachsene
von und mit Adeline Rüss und Petra Weimer
15.05.2022 um 12h / 15h in der Staatsgalerie Stuttgart

Theater-Talk „Feminin Ist In“

Theater Oliv Mannheim

18.06.2022

Jedermann stirbt

Theater Lindenhof – Sommertheater

von Ferdinand Schmalz

Rolle: Jedermanns Frau

Regie: Hartmut Wickert

Premiere: 16.07.2022
Weitere Vorstellungen
im Juli: 17./19./20./22./24./26./27./28./29./30./31.
Im August: 03./04./05./06./07.

2 Dirty Old Cool Women PROJEKT

Garnisonsschützenhaus Stuttgart

Weimer & Leonetti

Premiere Mitte August 2022 – Informationen folgen

Archiv

Produktionen seit 2013

2021

Lesung in der Staatsgalerie Stuttgart

Staatsgalerie Stuttgart

Die Schauspielerin Petra Weimer liest ausgewählte Passagen aus der französischen Literatur des 19. Jahrhunderts und geht der Sinnlichkeit durch Sprache auf die Spur. In Kooperation mit dem Institut Français. (Nachtrag zur Ausstellung Mit allen Sinnen)

2021

2 Dirty Old Cool Women Research Projekt
Weimer & Leonetti

Theater neben dem Turm, Marburg

Eingeladen zum Festival FÜR DICH FÜR DICH

2021

SANARY. Exil im Paradies

Deutsch-Französische Literaturperformance

2021

Die Freiheit der Goldfische

DAS HAUS, Ludwigshafen, Kultursommer Rheinland-Pfalz
Juli 2021

Nach dem Roman Die Alkoholraffinerie von Dieter Berkel in der Dramatisierung von Boris Ben Siegel

Rolle: Erzählerin

Regie: Uwe von Grumbkow

2021

Jüdische Frauengeschichte(n)

Cannstatter Kulturmenü am 17.07.2021

LESUNG, musikalisch begleitet von Dirk Altmann

2021

Der Menschenfeind

Zimmertheater Rottweil

nach Jean-Baptiste Molière

Rolle: Arsinoé

Regie: Peter Staatsmann

2020

#We are family. 5 Frauen im Netz

Zimmertheater Rottweil

Rolle: Marie

Regie: Peter Staatsmann

2019

701 Britische Teelöffel – viva la muerte

Musiktheater mit NETZZEIT in Wien
www.netzzeit.at/archiv/

Regie und Dramaturgie: Petra Weimer

2019

Raub der Europa

Zimmertheater Rottweil / Theater Baden-Baden

Uraufführung

Rolle: Marie

Regie: Peter Staatsmann

2019

Schuss nach hinten. Backfire for Max

Zimmertheater Rottweil Sommertheater

Uraufführung

Rolle: Anna Duttenhofer

Regie: Peter Staatsmann

2019

„Marthe & Mathilde“ nach Pascale Hugues

Theater La Lune, Stuttgart

Biografisches Erzähltheater in deutscher und französischer Sprache

Rolle: Mathilde

2018

Theater mit der Wohnung

TSSS / Theater Stuben Spiel Stuttgart + Theater Oliv Mannheim

Rolle: Immobilienmaklerin

Regie: Boris Ben Siegel

2017 / 18

Wenn der Kahn nach links kippt, setz ich mich nach rechts

Zimmertheater Rottweil

Rolle: Marie Koch

Regie: Peter Staatsmann

2016 / 17

„Das Prinzip ABIE NATHAN“ im Stuttgarter Hafen

Citizen KANE Kollektiv Stuttgart

Rolle: Yoko Ono

Regie: Christian Müller, Andrea Leonetti

2017

„Hofmeister“ von Lenz

Zimmertheater Rottweil

Rolle: Majorin, Frau Blitzer, Chor

Regie: Peter Staatsmann

2016

Der 100 jährige der aus dem Fenster stieg und verschwand

Zimmertheater Rottweil

Rollen: Jule Johnson, Schalterbeamtin, Schwester Alice

Regie: Martin Olbertz

2015

Romy

Altes Schauspielhaus Stuttgart

Rolle: Mutter

Regie: Ulf Dietrich

2015

Die Akte Oppenheimer

Bürgertheater Ludwigsburg

Rolle: Marta Feuchtwanger

Regie: Betty Hensel

2015

Wer hat Angst vor Virginia Woolf

Zimmertheater Rottweil

Rolle: Martha

Regie: Peter Staatsmann

2015

Glückliche Tage von Beckett

Zimmertheater Rottweil

Rolle: Winnie

Regie: Peter Staatsmann

2014

„Nur fliegend“ von Maja das Gupta

Fringe Ensemble Bonn

Rolle: Marga von Etzdorf

Regie: Frank Heuel

2013 / 19

Welche Droge passt zu mir?

Produktion des Theater Rampe Stuttgart

Tournee mit dem Monolog „Welche Droge passt zu mir?“ von Kai Hensel in Frankreich, Tschechien, Österreich, Baden-Württemberg und regelmäßige Auftritte in den Villen der Halbhöhenlage in Stuttgart

Rolle: Hannah Schlüter

Regie: Eva Hosemann

2013 / 19

Große, kleine Schwester

Produktion des Theater Rampe Stuttgart

Szenische Lesung mit der Kollegin Susanne Weckerle in über 30 Orten in Baden-Württemberg von „Große, kleine Schwester“ von Peter Härtling

Rolle: Lea

Regie: Betty Hensel

Scroll Up